Montag, 26 Sep 2016
 
 

RESTAURANT STIFTSKELLER

Ob Geburtstag, Betriebsfeier oder Hochzeit – wir haben die passenden Räume für Sie! Erleben Sie Gastlichkeit in einer traditionsreichen und freundlichen Umgebung!

Unsere Räumlichkeiten
Der Stiftskeller befindet sich im Herzen von Ellwangen, direkt am Marktplatz. Das schöne Kellergewölbe ist über 34 Treppenstufen zu erreichen und bietet Platz für insgesamt 150 Gäste.
Davon verteilen sich 40 Sitzplätze auf die Einzeltische der Empore. Der untere Bereich eignet sich hervorragend für größere Gruppen und bietet einen kleinen Einblick in die Arbeit am Gast.

Die „Altdeutsche Weinstube“ bietet bis zu 30 Gästen ausreichend Platz. Die gemütliche Stube eignet sich hervorragend für kleinere Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Konferenzen, Weinproben oder andere Festlichkeiten. Sie sind völlig ungestört und können den Besuch in kleiner Runde voll genießen.

Parkmöglichkeiten
Es befinden sich direkt vor dem Restaurant und rund um den angrenzenden Marktplatz genügend Parkmöglichkeiten für unsere Gäste.

Aus der Chronik des Hauses
1730
Nachdem das ehemalige Benediktinerkloster Ellwangen schon im Jahre 1460 in ein weltliches Chorherrnstift umgebaut worden war, brachte im 18. Jahrhundert die Baukunst des Barocks fürstlichen Glanz in die geistliche Residenz. Rochus Gachet, ein weit gereister Handelsmann, errichtete um 1730 das Gebäude am Marktplatz, umgeben von den stolzen Häusern der Stiftsherren. Der Nachfolger, Franz Bux, Weinhändler aus Neunheim, nutzte das großen Gewölbe als Weinkeller.

1752
Dessen Sohn, Johann Baptist Bux, gründete im Jahre 1752 aufgrund eines von Fürstpropst Franz Georg von Schönborn erteilten Privilegs die weithin bekannte Fayencenfabrik zu Schrezheim. Unter den späteren Eigentümern ist Hofrat Karl Gottfried von Schiller zu erwähnen.

1880
Um das Jahr 1880 wurde im Zuge eines Umbaues der schon seit dem Jahre 1810 vorhandenen Gasträume die „Altdeutsche Weinstube“ mit ihren gediegenen holzgetäfelten Räumen geschaffen. Inzwischen ist diese der „Apotheke am Markt“ gewichen.

seit 1980
Der letzte Umbau des Hauses wurde durch die Hausbesitzer, Familie Mayer, getätigt. Seit Juli 1980 wird das Restaurant „Stiftskeller“ durch Marianne und Erich Mohring bewirtschaftet.